Donnerstag, 28. Januar 2016

Swoon Star {Quilt}

Hallo ihr lieben. Ich melde mich schon wieder. Tja, einen gleichmässigen Rhythmus habe ich bis jetzt noch nicht gefunden, doch was solls. Manchmal passt das Bloggen besser ins normale Leben und manchmal fehlt leider die Zeit...
Ich kann heute wiedermal bei RUMS mitmachen, da dieses Quiltschätzchen bei mir auf das Bett kommt. Meine Mädchen wollten mir die Decke schon abschwatzen, doch nix da, die gehört mir ♥
 Den Swoon Sixteen Block von Thimble Blossoms wollte ich schon immer gerne mal nähen und habe ihn hier auf einem Überzug für den Sofahocker schon mal in 24 inch genäht, doch der Quilt liess sich noch etwas Zeit.

 Für diesen Quilt habe ich 16 inch Blöcke genäht, die sind ca 40 x 40 cm gross. Die ganze Decke misst fertig 150 x 200 cm. Für mich die ideale Grösse um darunter zu schlafen.

 Für die Blöcke habe ich 12 Fat Quarter aus der "Color Theory"-Serie von V. and Co. ausgesucht und bin so was von happy mit meiner Wahl! Wer mir auf Instagram folgt, hat die Blöcke alle auch einzeln gesehen.
 
 Das Quilting habe ich bewusst schlicht gehalten, da ich es nicht mag, wenn ein Quilt zu fest gequiltet ist, unter dem ich mich schlafen lege. Das wird mir sonst zu steif. Gequiltet habe ich wieder auf meiner Handiquilter Avante 18.

Kleiner Tip am Rande: Wenn ihr einen Quilt fotografieren und auch das gequiltete sehen möchtet, dann schaut, dass ihr den Quilt am Morgen oder gegen den Abend ablichtet. Dann ist das Licht nicht mehr so stark, dass der Quilt überblendet und doch noch genug um die feinen Schatten in den Quiltlinien zu werfen. Oder wenn Wolken vor der Sonne sind, so habt ihr eine natüliche Softbox und das Licht wird viel weicher.

Liebe Grüsse
Iva

Verlinkt: rums

Dienstag, 26. Januar 2016

Gravity Quilt {Part 2}

Heute möchte ich euch den fertigen Gravity Quilt zeigen. 
Das fertige Top habe ich euch hier schon mal gezeigt. Es hat mir so gut gefallen, da an der Designwand, dass ich das Top einfach noch ein paar Monate so hängen liess... Nun, irgendwann sollte man sein UFO's (UnFertige Objekte) abarbeiten, sonst werden es nur immer mehr!
So habe ich mir ein Ziel gesetzt und das war Weihnachten. Ich hatte diese verrückte Idee, dass ich den Quilt ja zu Weihnachten meinen Eltern schenken könnte... Vorweihnachtlicher Wahnsinn nennt man das oder so! So auf den letzten Drücker hab ich es dann auch wirklich geschafft...
 Gequiltet habe ich dieses "Monsterchen" auf der Longarmmaschine. Der Quilt misst 2.40 x 2.40 m und ist somit der Grösste, den ich bis jetzt gemacht hatte. Er hat den Hochzeits-Quilt um rund 20 cm in Breite und Höhe geschlagen *lach*
 Alle Linien sind mit Lineal gearbeitet. Meistens gerade, manchmal auch mit Bögen.




 Jeder Zacken hat sein eigens Muster bekommen. Das war am Anfang etwas knifflig, doch mit der Zeit kamen immer mehr Ideen wie ich quilten könnte. Die weiss/grau/schwarzen Flachen habe ich immer mit dem selben Muster gequiltet. Damit versuchte ich wieder etwas Ruhe in das Ganze zu bringen.


 

 Die Fotos vom fertigen Quilt habe ich noch am 24.12. gemacht, kurz bevor ich den Quilt als Geschenk verpackt hatte. Leider hatten wir keinen Schnee, dass hätte auch tolle Fotos gegeben. So musste mein Mann ans Werk und mir den Quilt halten.

Ich wünsche euch noch eine gute Woche ♥

Iva

Verlinkt: Creadienstag



Dienstag, 19. Januar 2016

Schlüsselanhänger {Tini Flying Geese}

In letzter Zeit habe ich sehr viel auf Papier genäht. Mit dieser Methode kann man auch sehr kleine Teile, sehr präzise nähen. So wie diese Schlüsselanhänger zum Beispiel...
Als erstes habe ich mir die Papiervorlage in meinem CAD-Programm gezeichnet und ausgedruckt. Solche Vorlagen kann man aber auch von Hand zeichnen und kopieren oder auch online kaufen.
 Dann habe ich mir die 20 verschieden Stoffe ausgesucht, hier in Regenbogenfarben, und den passenden Hintergrundstoff dazu ausgesucht. 
 
Nach dem ersten Schlüsselanhänger merkte ich, dass ich um einiges schneller bin, wenn ich die Stoffe nicht mit dem Bügeleisen, sondern mit dem Fingernagel glatt streiche. Frau lernt nie aus, nicht?!
 So sieht der erste Schlüsselanhänger von vorne aus...
 Und hier, die Rückseite.
 
 Beim zweiten Anhänger wählte ich nochmals die gleichen Farben für die Dreiecke, entschied mich aber für einen dunkleren Hintergrundstoff.
 
Mir gefallen beide, doch beim dunklen Hintergrundstoff leuchten die Farben noch etwas mehr...
Und als dritter im Bunde entstand dieser grüne Schlüsselanhänger. Noch rasch genäht bevor wir an die Geburtstagsfeier meiner Hobbyschwägerin gefahren waren. Seid ihr auch immer so knapp dran?!
Naja, es hat ja gereicht und sie hat sich sehr gefreut. 
Ende gut, alles gut... oder so ;-)

Habt's noch schön
Iva

verlinkt: creadienstag

Donnerstag, 7. Januar 2016

Rainbow Triangles {Mini Quilt - Giveaway}

Das neue Jahr ist nun schon 7 Tage alt und ich hoffe, ihr seid alle gut wieder im Alltag gelandet. Ich habe noch einige Reststücke vom den drei Layercakes vom Gravity-Quilt (der Post dazu kommt noch, versprochen!) In der Anleitung vom Gravity-Quilt hat es ganz am Schluss noch die Anleitung zu einem Kissen oder wie ich es nun gemacht habe, einem Miniquilt...
Von jeder Farbe die ich noch als Rest zur Verfügung hatte, schnitt ich ein Dreieck mit Hilfe des Sidekick-Rulers zu. Anschließend legte ich die Dreiecke zurecht, rückte dies noch dahin oder doch dorthin, nein hier passt es besser... Nach einigem umrücken war ich zufrieden und konnte mit dem zusammennähen der Reihen beginnen.
 Ich musste echt gut schauen, damit ich nicht falsch begonnen hatte! Die Instagramer unter euch wissen schon was passiert war ;-) Die vierte Reihe habe ich spiegelverkehrt rum zusammengenäht! *örks* Dazu braucht es nur eine 60°-Drehung der ersten beiden Dreiecke und schon war es passiert...
Nahttrenner gezückt und alles aufgetrennt und nochmals neu genäht.
Tja... Manchmal geht es nur so...
 Zum Schluss habe ich noch die beiden Spitzen angesetzt, die waren nicht von Anfang an geplant, doch es lockert das Gesamtbild auf, finde ich...
 Wer jetzt bis zum Ende durchgelesen hat, erfährt jetzt noch vom meinem Giveaway. In der letzten Nacht wurde auf Instagram die 3000 geknackt und das ist doch ein guter Grund um wieder mal was zu verlosen. Was müsst ihr tun um in den Lostopf zu kommen? Ihr müsst ein Instagramer sein, mir folgen, das Bild auf Instagram teilen, den Hashtag #schnigschnaggiveaway3000 und mich im Text markieren. Das ist alles, schon seid ihr im Lostopf... Das Giveaway endet am 9. Januar 2016

Viel Glück wünsch ich euch und ich bin schon sehr gespannt
wohin mein Mini reisen darf!

Iva

Stoffe: Kona Cotton
Pattern: Jaybird Quilts - Stellar Pillow

 Dieses Giveaway ist weder gesponsert noch steht es im Zusammenhang mit Google oder anderen Onlineplattformen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...