Dienstag, 23. August 2016

Ombre "Narrow Geese Around" {Quilt}

Schon als die ersten Bilder von den Ombre Stoffen von V. and Co. in Netz standen, wusste ich, die muss ich haben! Sobald sie erhältich waren, bestellte ich mir auch schon ein Half Yard Bundle. Danach ging es nicht mehr so schnell weiter. Das Bündel lag auf dem Tisch, wurde hin und her geschoben und ich hatte keinen Plan was ich damit nähen wollte.
 Vor ca 3 Monaten setzte ich mich dann spontan an den Computer und begann mal zu zeichnen und zu konstruieren. Schon bald hatte sich dieses Muster ergeben. Speziel auf die Ombre Stoffe abgestimmt, denn ich wollte von Anfang an einen harmonischen Farbverlauf.
 So habe ich mutig die ersten beiden Stoffe für den grünen Block angeschnitten, im Wissen dass, wenn ich einen Fehler machte, mein ganzer Plan den Bach runter ging! Es ging alles Gut! Der einzige Fehler war, dass der erste Block nicht 14 inch gross war sondern 12 inch und irgendwas. Die Einstellungen beim Drucker sollten wirklich immer auf "Tatsächliche Grösse" stehen!
 Also machte ich alle Blöcke etwas kleiner als vorgesehen *grins*
Genäht sind die Blöcke alle auf Papier. So werden die Spitzen auch richtig schön spitz!
Als Bewerbung für die Bernina "Young Talents" durften wir ein Video drehen und unsere Kollektion vorstellen. Tja, "Kollektion" ist wohl eher auf Kleidung bezogen, doch ich stellte einfach meine verschiedenen Quilts mit den "Narrow Geese Around" vor. Damals war erst der grüne Block fertig und als ich dann an das Casting eingeladen wurde, hatte ich noch einen Monat Zeit den Quilt fertig zu machen. Ich hatte es schon irgendwie im Gefühl, dass wir an das Casting bestimmt noch was mitbringen sollten.
 Daher war es naheliegend, den Quilt mit meiner Bernina zu quilten und nicht wie gewohnt mit meiner Longarm. Dank der Übung an der Longarm ging das quilten an der Bernina viel besser als vor ein paar Jahren, bevor ich die Longarm hatte.

 Das Binding habe ich aus den Resten zusammen genäht. Da der gesammte Quilt sehr weiss ist, gefällt mir das Regenbogen-Binding ganz gut.
 Die Fotos enstanden am selben Tag wie die vom Tischläufer. Es war echt schwer, den Quilt so zu fotografieren, dass das Quilting gut sichtbar wurde.


Ich bin ja so happy damit! Erstens, weil der Quilt wirklich so geworden ist wie ich mir das vorgestellt hatte und zweitens, weil ich eine der fünf Gewinnerinnen von Bernina "Young Talents" 2016 bin. Was das genau heisst werde ich euch ein anderes Mal genauer erzählen...

Bunte Grüsse

Iva

Verlinkt: 




Dienstag, 16. August 2016

Tischläufer "Narrow Geese Around" {Table Runner}

Ich habe euch Anfangs Juli versprochen mehr von meinem Paper Piecing Muster "Narrow Geese Around" zu zeigen. Jetzt ist es schon Mitte August und ich habe mein Versprechen noch nicht eingehalten! Das hatte einen guten Grund... Ich habe mich kurzentschlossen mit diesem Tischläufer bei Bernina "Young Talents" beworben und zeigte ihn daher noch nicht. Ich konnte vorher auch noch keine schöne Fotos machen, das kam noch dazu. Denn wir mussten ein Teil unserer "Kollektion" einschicken und ich wurde kurz vor knapp mit diesem Stück gerade so fertig und konnte es einsenden.
 Es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Gestern war dann das Casting im Verkaufsladen von Bernina in Zürich. Sieben tolle Frauen wurden dazu eingeladen, nachdem im Voraus schon aussortiert wurde. Wir durften uns und unser Label der Jury vorstellen und anschliessend wurden unsere Werke, die wir zusätzlich mitbringen durften, gründlich unter die Lupe genommen. Nun heisst es abwarten, denn die vier oder fünf Gewinnerinnen werden erst am Freitag benachrichtig ob sie mit Bernina an der Züspa und an der Olma je einen Tag ausstellen dürfen...
 Doch eigentlich geht es heute um diesen Quilt. Genauer gesagt ist es ein Tischläufer den ich auf Kundenwunsch herstellen durfte. Es hat mich natürlich sehr gefreut, dass meiner Kundin mein neues Muster so gut gefallen hatte, dass sie sogleich den Tischläufter damit bestellte. Sie liebt besonders die davonfligenden "Gänse" rechts und links. 
 Ich lass jetzt einfach mal die Bilder sprechen und weiter unten erzähle ich euch noch wie das Ganze entstanden ist...





 Als erstes wurden die "Gänse" auf Papier und als Blöcke genäht. 
 Nachdem ich das gesammte Top zusammen hatte, machte ich mir Gedanken, wie ich den Tischläufer quilten könnte. Die Kundin wünschte viel freihandquilting. Also habe ich mir eine Vorlage ausgedruckt und mit zeichnen begonnen. Als ich mit meinem Entwurf fertig war, übertrug ich alle Hauptlinien mit einem wasserlöslichen Stift auf das Top.
 Den BSR-Fuss an meine Bernina 780 montiert, konnte es auch schon losgehen...





 Etliche Stunden und Tage später war der Läufer vollständig gequiltet!
 Gestern durfte ich den Quilt von Zürich wieder mit nach Hause nehmen und nutze den schönen Tag gleich zum knippsen und anschliessend den Läufer der glücklichen Kundin zu überreichen.
Es freut mich, wenn ihr bis zum Schluss durchgehalten habt! Ich weiss, heute war mein Post echt lang *zwinker*

Machts gut 

Iva

verlinkt bei:

Donnerstag, 11. August 2016

Meine neuen Blusen & Belly and Mind...

Ihr fragt euch bestimmt, was dieser Titel soll...
Ganz einfach. Ohne Belly and Mind hätte ich mich nie bei einem Blusen-Probenähen gemeldet! Denn mit Grösse 50/52 wollte ich keine Blusen für mich nähen. Umsomehr habe ich mich nun gefreut, dass ich im Probenäh-Team von Sara & Julez mitnähen durfte ♥
 Nun aber der Reihe nach. Mal etwas persönlicher als gewöhnlich. Anfangs dieses Jahres ging es mir nicht wirklich gut. Meine Ernährung war echt mies. Mit Schokolade zum Frühstück und Salzstangen vor dem zu Bett gehen. Ausgewogen... kannte ich nicht mehr, leider! Das Ganze hatte sich so ausgeartet, dass ich mir nichts mehr merken konnte und dadurch sehr viele Termine und To Do's einfach vergessen hatte. Psychisch und körperlich war ich auch sehr am Ende. Zum trösten gabs natürlich wieder Süsses. Ein Teufelskreis...
 Dann lass ich Nina's Blogpost zu Belly and Mind. Was soll ich sagen... Es war meine Rettung. Klingt kitschig, ich weiss, war aber so! Es hat mir so was von geholfen aus meiner Zuckersucht raus zu kommen. Und ich war echt süchtig! Die ersten drei Wochen waren mies. Entzug, nix anderes. Doch es lohnte sich durchzuhalten. Nach zwei Monaten merke ich wie mein Körper wieder Kraft bekam. Mein Kopf neue Ideen. Manchmal habe ich nun das Gefühl vor Freude fast zu explodieren! Ich habe wieder Freude am Tanzen und Singen (nur im Auto *grins)
 Ich habe Anfangs Mai mit dem Programm von Belly and Mind begonnen und inzwischen sind rund 14 kg weg. Ich esse wieder gesund. Zucker und Kohlenhydrate lass ich weg. Mit kleinen Ausnahmen, zum Genuss, nicht zum trösten oder belohnen. Ich habe mehr Lust auf scharfes bekommen, was meinem Mann sehr freut. Vorher war ich eher eine milde Würzerin *lach* 
 Und ich habe wieder Freude wenn ich was für mich nähen kann. So wie diese zwei Blusen. Es sind meine ersten Blusen mit Webware. Meistens nähe ich mit Kleider aus Jersey. Doch es war gar nicht schwer. Bei der ersten Bluse fehlen noch die Rückenabnäher, das habe ich nachträglich noch gemacht und nun sitzt sie noch besser.
 Die zweite Bluse hatte noch ein paar Anpassungen bekommen und war schon fast perfekt. Was bin ich happy, nun kann ich schon in den Grössen 46/48 für mich nähen!
Nochmals zu Belly and Mind... Ich will hier keine Schleichwerbung machen, doch warum sollte ich es für mich behalten. Ich finde die Lösung von Petra super und möchte meine Erfahrung damit mit euch teilen. Hätte Nina nichts davon geschrieben (hier findet ihr noch einen weiteren, sehr ausfühlichen Blogpost von Nina), ich weiss nicht wie es mir heute gehen würde! Vielleicht kennst du die Gefühle und Symptome, die ich hatte und vielleicht hilft es auch dir, dass ich davon erzählt habe....

Herzliche Grüsse

Iva

Schnitt: Lanea von Sara & Julez
Stoffe: Hamburger Liebe

Verlinkt: rums

Samstag, 16. Juli 2016

Wie ich zum Quilten kam... {Meine Geschichte}

 Heute bin ich Gast bei den Modern Cologne Quilters und darf beim Blind Date erzählen wie ich zum Quilten kam. Klickt doch einfach rüber, falls euch meine Geschichte interessiert. 

 Ich würd mich freuen ♥

Iva

Samstag, 2. Juli 2016

Rainbow "Narrow Geese Around" {Pattern}

Die letzte Woche war es bei mir auf Instagram sehr ruhig. Nicht, weil ich nichts zu zeigen gehabt hätte, nein, sondern weil ich fleissig an einem, meinem ersten, Muster arbeitete. 
 
 Dass heisst... Stoffe rausgesucht, Farbverläufe zusammengestellt, wieder verworfen, neu angeordnet, Schnittmuster getestet, abgeändert, Fotos gemacht, Anleitung geschrieben, neue Fotos gemacht, Anleitung wieder angepasst und so weiter...
Da ich gerne eine deutsche und englische Anleitung haben wollte, habe ich ganz liebe Unterstützung von Karen von easypatchwork bekommen! 
Danke nochmals, liebe Karen ♥ 
Schaut doch mal bei ihr vorbei. Sie macht ganz tolle Sachen!
 Meinen ersten Testversuch machte ich sogleich mit Regenbogenfarben und ich haben mich sogar ganz schüchtern an einen Low Volume Hintergrund gewagt! 
Ich werde mutiger, Martina ;-)
 Es war spannend zu sehen, wie anders der gleiche Block mit den Regenbogenfarben wirkt. Denn ganz anfänglich war der Block als Ombre-Block gedacht. Die Ombre's werde ich dann noch separat zeigen...

 Auch zum ersten Mal hatte ich meinem Obertransportfuss die Sohle mit mittiger Führung montiert und damit im Nahtschatten gequiltet. Ich kann nur sagen, das Teil ist toll! Diese Sohle wird ab sofort mehr gebraucht.
 Noch alle Fäden vernähen..
Binding und Aufhängung annähen und fertig ist mein neuer Mini Quilt ♥

Wenn ihr diesen Block auch mal nähen möchtet, er ist hier oder über meinen kleinen Shop in drei verschiedenen Grössen erhältlich. Ich bin schon gespannt, was ihr Schönes damit macht! Auf Instagram findet ihr weitere Blöcke, Miniquilt und bald auch schon grössere Quilts unter dem Hashtag #narrowgeesearound

Jetzt geht es zurück an meine Nähmaschine, meine "Gänse" warten schon darauf vernäht zu werden *lach*

Iva

Dienstag, 21. Juni 2016

Babydecke {Quick Babyquilt}

Gewusst habe ich es ja schon länger, dass eine liebe Bekannte ein Baby erwartet. Doch wie es so geht, kommt der Reiz, einen Babyquilt zu nähen, erst nachdem das Geburtskärtchen ins Haus flatterte!
 Eigentlich ist es ja auch besser so. So kann ich mit ruhigem Gewissen die richtigen Farben wählen. Ihr wisst schon... Mädchen oder Junge ;-)
 Diese Decke ist definitiv für einen Jungen bestimmt. Mit diesen Stoffen habe ich schon hier gearbeitet und ebenfalls eine Babydecke daraus gemacht. Ich mag die Designs von Brigitte Heitland einfach...
 Nachdem die Half Square Triangles (HST) genäht waren, legte ich sie an meiner Designwand aus...
Und reihte Block für Block zu einem Top zusammen.
Quiltete auf meiner Bernina 780 mit dem Obertransportfuss in einem gleichmässigen Abstand zu den Dreiecken gerade Linien. Anschliessend folgte das Binding und wurde auf der Rückseite von Hand angenäht.
 Fertig ist das neue Schätzchen!

Ich wünsch euch noch eine gute Woche!

Iva

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...